· 

Orcas, Bären, Rockies - es wird wahr!

unser TC-B Campervan von Fraserway
unser TC-B Campervan von Fraserway

Uns geistern seit Jahren ein paar Sehnsuchtsbilder und Träume durch den Kopf. Ich will seit ich Teenager bin auf dem Yukon Kanu fahren und mit den Orcas vor Vancouver Island paddeln. Die pazifischen Regenwälder des Pacific Rim oder Great Bear Nationalpark entfalten eine fast magische Sogwirkung auf mich. Anne gerät immer ins Schwärmen wenn sie die Bilder der Bergen, Seen und einsamen Cottages des Yoho Nationalpark in den Rockies sieht. Wenn dann die Weiten der Yukon Territories ins Spiel kommen gibt es kaum ein Halten mehr. 

Wenn Mika und ich vom Sofa aus die große weite Welt per Fotobildband entdecken, ist er bei den Tieren Kanadas mittlerweile immer ganz aufgeregt.

Doch Kanada ist ja so riesig und in der Hochsaison sind die Camper Vans so teuer, dass wir den Traum vom Kanada Roadtrip immer wieder schweren Herzens verschoben haben. 

 

Doch dann hat Anne eines Tages ein Angebot von Fraser Way entdeckt. Zuerst haben wir es gar nicht wirklich realisiert, doch dann rasend schnell gebucht. Wir konnten es kaum fassen, es geht nach Kanada - jetzt wirklich!

Photo by Ksenia Makagonova
Junge mit Canada Flagge

Schnell stellte sich heraus dass auch dieses Schnäppchen einen Haken hatte. Wir werden im Mai fahren. Da ist es hier und da noch ein wenig frisch sein. Einige Pässe der Rockies werden noch verschneit sein, oben in den Yukon Territories hat es im Schnitt mit Glück tagsüber zehn Grad und viele touristische Einrichtungen machen erst im Juni auf. Das wird mit den Kindern im Camper Van sicher eine Herausforderung. Ein großer Vorteil: keine Mücken und kaum Touristen! 

Daher werden wir uns nach jeder Woche für ein paar Nächte eine feste Bleibe suchen, uns die Wildnis abduschen, uns ordentlich aufwärmen und es genießen morgens das Frühstück gemacht zu bekommen. Wir haben da z.B eine Cowboy Style Ranch und eine ganz besondere Bärenbeobachtung Lodge im Auge.

 

Jetzt planen und tüfteln wir an der perfekten Route die es nie geben wird. Der Mai scheint noch so unglaublich weit weg aber Weihnachten war es gestern auch noch. 

Anne und Mika am Flughafen
Anne und Mika am Flughafen

Wenn es dann im Mai losgeht, wenn Mika mit seinen dann drei Jahren wieder seinen Koffer durch den Flughafen zum Gate ziehen wird, wenn Jonna vergnügt aus der Babytrage trällert, Anne den Überblick behält und ich unter dem Expeditionsgepäck der ganzen Rasselbande zusammenbrechen werde - dann seid ihr dabei. Wir werden euch von riesigen Grizzlies, verschneiten Rockies, einer Geburtstagsfeier am Yukon und einer vergnügten Familie mittendrin berichten. Bis dahin!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0